Ria Rehberg im Veganuary-Interview: mehr als gute Vorsätze


VEGAN PERSONALITY

Ria Rehberg im Veganuary-Interview: mehr als gute Vorsätze

Jahresauftakt … alle Zeichen stehen auf Neubeginn! Und der erste Monat im so jungen Jahr kann für dich gleich eine faszinierende Expedition in die Welt der kulinarischen Wunder und fesselnden Aha-Momente sein. In diesem Artikel erkunden wir die Entstehungsgeschichte, Entwicklung und die zahlreichen inspirierenden Aspekte dieser Bewegung: VEGANUARY.

Und wer kann uns dazu kompetenter Auskunft geben als Ria Rehberg, die Leiterin von Veganuary International? Wir freuen uns, dass sie uns hier Rede und Antwort steht über alles, was du über den Veganuary wissen musst.

Und falls du dich fragst, wie Velivery.com dich auf diesem spannenden Pfad begleitet, keine Sorge! Wir sind bereit, sowohl erfahrene Veganer:innen als auch interessierte Flexitarier:innen mit einer Fülle von Ratschlägen, köstlichen Rezepten und unwiderstehlichen Angeboten zu unterstützen und dich so bestens durch den Veganuary zu bringen.

VELIVERY: Veganuary ist aus unserer Welt der gesunden, zunehmend pflanzlichen Ernährung nicht mehr wegzudenken. Nicht nur als erster Monat eines jeden nachhaltigen Jahres. Was ist Veganuary?

RIA REHBERG: Veganuary ist eine internationale Kampagne, zu der jedes Jahr Millionen Menschen auf der ganzen Welt einen gemeinsamen Neujahrsvorsatz umsetzen. Der lautet: Vegan ins neue Jahr starten – und vielleicht sogar dabeibleiben. Wir unterstützen Teilnehmende mit einer 31-tägigen E-Mail-Serie. Anmelden kann man sich ganz einfach unter www.veganuary.com/mitmachen. Teilnehmende erhalten einen Monat lang Tipps zu Nährstoffen, Mealplans, Informationen zum positiven Impact von pflanzlicher Ernährung und Rezepte für den Alltag. Gleichzeitig bewegen wir als gemeinnützige Organisation Unternehmen, Marken und Gastronomie, ihr Angebot an pflanzlichen Produkten zu erweitern, sodass es überall einfach und unkompliziert ist, zu Alternativen zu greifen – egal, wo man gerade ist.

VELIVERY: Wie hat denn eigentlich alles angefangen?

RIA REHBERG: Die Idee zum rein pflanzlichen Neujahrsvorsatz entstand vor über zehn Jahren in Großbritannien. Unsere beiden Gründer:innen Jane Land und Matthew Glover starteten 2014 die erste Veganuary-Kampagne via Facebook, damals nahmen 3.300 Menschen teil. Heute erreicht der Hashtag #veganuary im Januar hunderte Millionen Menschen – 2023 waren es zum Ende des Monats 894 Millionen Views allein auf TikTok.

VELIVERY: Welche Motivation steckt hinter der Idee von Veganuary?

RIA REHBERG: Wir möchten Menschen auf undogmatische, einfache und humorvolle Art für die vegane Ernährung begeistern, weil wir überzeugt sind, dass wir so die meisten Menschen erreichen und gemeinsam etwas verändern können. Dahinter steckt eine große Vision – eine vegane Welt, in der Tiere nicht für unseren Konsum leiden, ein Ernährungssystem, das schonend mit unserem Planeten und seinen Ressourcen umgeht. Dafür gibt es einen einfachen Weg: die vegane Ernährung. Darauf legen wir 2024 mit unserer Kampagne auch den Fokus – Pflanzen sind für unsere Zukunft einfach die allererste Wahl.

VELIVERY: Sie leiten Veganuary International. Welches Herzensanliegen haben Sie? RR: Ich wünsche mir von Herzen, dass immer mehr Menschen sich der Verbindung zwischen dem Essen auf unseren Tellern und der Gesundheit unseres Planeten und seiner Bewohner bewusst werden. Wir alle haben die Möglichkeit, uns aktiv gegen den Klimawandel einzusetzen, Tierleben zu retten und gleichzeitig unsere Gesundheit zu schützen – einfach, indem wir mehr gesunde, pflanzliche Lebensmittel auf unsere Teller packen. Es ist eine kleine tägliche Veränderung, die in der Masse riesige Auswirkungen haben kann.

VELIVERY: Welche Angebote hat Veganuary für die wachsende Community parat? Und geht das nur im Januar?

RIA REHBERG: Wir unterstützen die Community ganzjährig. Neben unserer E-Mail-Serie, zu der man sich zu jedem beliebigen Zeitpunkt anmelden kann, gibt es auf unserer Website und unseren Social-Media-Kanälen das ganze Jahr über Fakten rund um vegane Ernährung, Rezepte, inspirierende Geschichten von unseren Unterstützer:innen, Tipps zu neuen pflanzlichen Produkten und vieles mehr. Im Frühling und Sommer gibt es weitere Kampagnen, die zum Beispiel einen saisonalen Fokus setzen wie #VeganuaryBBQ: Hier zeigen wir, wie vielfältig und lecker pflanzliches Grillen ist, sprechen über die Vorteile für Umwelt und Gesundheit – und regen die Lebensmittelbranche an, vegane Alternativen in den Fokus zu nehmen.

VELIVERY: Pflanzenbasierte Ernährung wird immer beliebter und spricht auch mehr und mehr Flexitarier:innen an. Wie sehen Sie die Entwicklung? RR: In den letzten Jahren hat sich sehr vieles verändert: Pflanzliche Ernährung ist längst kein Nischenthema und viel mehr als bloßer Trend. Die Mehrheit der Deutschen, nämlich 56 Prozent, bezeichnen sich schon heute als vegan, vegetarisch oder flexitarisch. Sie alle greifen bewusst vermehrt zu pflanzlichen Optionen. Gleichzeitig sinkt der Fleischkonsum in Deutschland. Das zeigt, dass sich immer mehr Menschen darüber Gedanken machen, welche Auswirkungen ihre Ernährung auf die eigene Gesundheit, das Klima und die Tiere hat. Und die Wirtschaft reagiert entsprechend auf die wachsende Nachfrage an veganen Produkten. Der Wandel ist also im vollen Gange – wir arbeiten daran, ihn zu stärken und zu beschleunigen.


VELIVERY: Was ist besonders am Veganuary 2024?

RIA REHBERG: Wir haben viele tolle News zum Veganuary 2024: Stefanie Giesinger, Lena Meyer-Landrut und Maria Clara Groppler zählen zu den neuen prominenten Supporter:innen unserer Kampagne. Ein weiteres Highlight ist, dass unser erstes offizielles Veganuary-Kochbuch im Buchhandel erhältlich ist: Unser internationales Team hat über 100 Rezepte aus aller Welt liebevoll zusammengestellt, die durch das ganze Jahr und den Alltag tragen.

VELIVERY:  Das klingt spannend. – Möchten Sie den Menschen noch etwas mitgeben für diese Veganuary-Wochen und darüber hinaus?

RIA REHBERG: Für alle, die gegebenenfalls noch zweifeln oder sich nicht sicher sind, ob sie einen veganen Monat umsetzen möchten oder können, möchte ich die Ergebnisse unserer Umfrage mit den Teilnehmenden des letzten Jahres teilen. Circa die Hälfte der Teilnehmenden gaben hinterher an, sich nach nur einem Monat veganer Ernährung bereits gesundheitlich besser zu fühlen. Fast drei Viertel gaben an, dass sie nach ihrem veganen Monat ihren Konsum von Tierprodukten entweder ganz einstellen oder signifikant reduzieren möchten und eine unserer häufigsten Rückmeldungen ist, dass Teilnehmende die Umstellung als leichter empfunden haben, als sie ursprünglich dachten! Und aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen: Die Umstellung hin zu vegan war eine der besten Entscheidungen meines Lebens und ich wünsche mir sehr, dass noch viele weitere Menschen in den Genuss dieser Ernährung kommen werden!

VELIVERY: Wir bedanken uns ganz herzlich für das Gespräch.

Rasante Entwicklung & Promi-Challenge

Bekommst du auch Lust mitzumachen? Tatsächlich: Veganuary fasziniert alle. Sogar die Prominenz. Seit seiner Gründung hat Veganuary enorm an Fahrt aufgenommen und ist weltweit populär. Menschen aus über 190 Ländern sind Teil dieses globalen Phänomens geworden. Millionen haben sich der Herausforderung gestellt, den Januar vegan zu erleben. Wer noch nicht teilgenommen hat, hat definitiv etwas verpasst – hier sind einige Beispiele.

Selbst der renommierte Sternekoch und Fleisch-Gourmet Gordon Ramsay widmete sich während eines Veganuarys einen Monat lang dem veganen Lebensstil. Seine Erfahrungen teilte er in den sozialen Medien mit seinen Millionen von Fans, was zeigt, dass auch erfahrene Fleischfans von der veganen Küche überzeugt sind, und sei es für einen Monat im Jahr.

Und Gordon ist in guter Gesellschaft. In den letzten Jahren hat der Veganuary zahlreiche Prominente sowohl aus Deutschland als auch international angelockt. Unter den deutschen Stars, die sich dieser Herausforderung gestellt haben, sind beispielsweise die bekannte Sängerin Lena Meyer-Landrut, der Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke sowie die erfolgreiche Moderatorin Barbara Schöneberger. Sie haben durch ihre Teilnahme am Veganuary öffentliches Bewusstsein für die Vorteile einer veganen Lebensweise geschaffen. Veganuary ist ein Challenge für alle geworden und immer mehr machen begeistert mit.

Natürlich hat international der Veganuary ebenso eine beeindruckende Liste von berühmten Persönlichkeiten inspiriert. Dazu gehören die Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus, bekannt für ihr Engagement für Tierrechte und Umweltschutz, sowie der britische Comedian und Schauspieler Simon Amstell, der durch seine veganen Ansichten und seinen Dokumentarfilm zum Thema bekannt wurde. Außerdem haben sich der bekannte Musiker und Veganer Paul McCartney, die Schauspielerin Natalie Portman, die für ihre leidenschaftliche Unterstützung der veganen Lebensweise bekannt ist, sowie der Schauspieler und Tierrechtsaktivist Joaquin Phoenix, geeiert für seine Rolle in „Joker“, an der Initiative beteiligt. Die Teilnahme dieser Stars an Veganuary zeigt nicht nur ihre persönliche Überzeugung, sondern auch, wie zentral das Thema in unserer Gesellschaft wurde.

Veganuary – nicht nur Einhörner haben Spaß daran

Kreativität und Humor gehören auch zum veganen Januar. So  wollen wir dich dazu einladen, deine ganz private Veganuary-Challenge in deinem Freundeskreis zu zelebrieren, wo der Spaßfaktor nicht fehlen darf. Denn verkrampft wollen wir das Jahr nicht angehen. Eher mit Freude an gemeinsamen Küchen-Orgien, vegan style. 😉

Der international bekanntgewordene mythische Einhorn-Burger ist ein gutes Beispiel für Veganuary-Kreativität: Ein Burger-Restaurant schuf während eines Veganuarys den „Einhorn-Burger“, hergestellt aus rein pflanzlichen Zutaten und mit buntem Brot, veganem Patty und spezieller „Einhorn-Soße“. Dieser kreative Burger sorgte in den sozialen Medien so sehr für Begeisterung, demonstrierte die Vielseitigkeit der veganen Küche und war täglich in Minuten ausverkauft. Wie du siehst, ist der Fantasie keine Grenze gesetzt …

Hier sind fünf inspirierende Ideen für deinen Veganuary:

  1. Iss bunt: Nimm dir vor, eine Vielzahl farbenfroher Lebensmittel zu probieren. Wie viele Farben schafft ihr?

  2. Kochabenteuer: Experimentiere mit veganen Rezepten und werde zum Küchenchef. Vegane Gerichte gibt es auf der ganzen Welt.

  3. Gemeinschaftlich stark: Schließe dich einer Veganuary-Gruppe an und teile das Vergnügen mit anderen. Hole dir und gib Tipps.

  4. Tierische Entdeckungsreise: Erweitere dein Wissen über Tiere und Tierrechte. Fahre mit deinem Veganuary-Team zu einem Lebenshof und höre die Geschichten von geretteten Tieren aus der Industrie.

  5. Bleib am Ball: Trotz Herausforderungen durchhalten lohnt sich für deine Gesundheit, die Umwelt und die Tiere. Du schaffst das, wir sind da.

Uns würde es übrigens sehr interessieren, welche kreativen Veganuary-Ideen du so hast 🙂

Was macht Veganuary so besonders?

Es gibt unzählige Gründe, sich auf den veganen Januar einzulassen. Hier sind einige der überzeugendsten Argumente für jeden Typ in deinem Freundeskreis:

  1. Öko-Rocker: Eine vegane Lebensweise ist ein Geschenk an die Umwelt. Keine Tierhaltung, weniger CO2… Es ist, als würdest du auf einem Umweltkonzert die Hauptrolle spielen!

  2. Gesundheits-Trendsetter: Teil eines Trends zu sein, der deine Gesundheit fördert, ist nicht nur cool, sondern auch klug. Veganismus kann sich positiv auf deine Lebendwerwartung und dein Wohlbefinden auswirken – werde zum Gesundheits-Guru!

  3. Tierliebe: Wer hätte gedacht, dass Tierliebe so köstlich sein kann? Mit Veganuary setzt du dich aktiv für das Wohlergehen unserer tierischen Freunde ein.

  4. Kulinarische Weltreise: Entdecke die unendliche Vielfalt der veganen Küche und werde zum kulinarischen Globetrotter.

  5. Solidarität und Gemeinschaft: Veganuary vereint Menschen weltweit, die sich für Nachhaltigkeit und Ethik einsetzen. Zusammen können wir einen Unterschied machen!

Veganuary bei Velivery.com – eine Herzensangelegenheit

Wir haben Expertise darin, dir die besten Tipps und Tricks für diesen aufregenden Monat zu liefern. Dafür tut sich bei uns im Veganuary jeden Tag etwas, quasi wie bei einem Adventskalender:

• Veganuary Hacks: Unsere Spezialist:innen haben für dich die besten veganen Überlebenstipps und Kniffs zusammengestellt.

• Köstliche Rezepte: Unsere Rezepte sind so verführerisch, dass du Fleisch und Milchprodukte völlig vergisst!

• Unwiderstehliche Angebote: Wir haben verlockende Angebote für vegane Produkte, um deine Veganuary-Erfahrung zu bereichern. • Und du wirst staunen, welche Patin wir für den Veganuary 2024 gewonnen haben … Veganuary bei Velivery: da ist Musik drin. 🙂

Neujahrsvorsätze waren gestern, heute gibt es Veganuary

Vorsätze können flüchtig sein und mühsam. Aber dieses Jahr ist es anders, dank Veganuary. Dies ist kein langweiliges „man könnte ja mal“, sondern eine Reise der Wohltat und des Wohlgeschmacks. Lass die monotonen Vorsätze hinter dir und tauche ein in die farbenfrohe und leckere neue Welt! Beginnen wir dieses Abenteuer gemeinsam und machen die Welt mit einem Lächeln und einer veganen Leckerei in der Hand ein bisschen besser. Happy Veganuary 2024!